AGB

  • Find us on Facebook

AGB

Vertragspartner
School of Dog  ist eine Marke des Lukas Pratschker Einzelunternehmens (Nachfolgend School of Dog gennant) Unter dem Namen School of Dog werden Hundetrainings in verschiedenen Formen angeboten. Vertragspartner für den Kurs den der Kunde bucht, ist immer Lukas Pratschker E.U.

Geltendmachung 

Die AGB der School of Dog gelten ab dem Zeitpunkt einer schriftlichen Anmeldung zu einem Kurs oder Einzeltraining für beide Vertragspartner.

Haftung
Der Hundeführer haftet zu 100% für seinen Hund.
Von den Hundetrainerinnen wird keinerlei Haftung übernommen. Eine Haftpflichtversicherung des Hundes ist Voraussetzung zur Teilnahme an einem angebotenen Hundetraining in der School of Dog.

Teilnahmebedingungen
An den Gruppenkursen dürfen nur gesunde und sozial verträgliche Hunde teilnehmen.

Läufige Hündinnen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Für den Fall, dass Ihre Hündin läufig ist, können Sie die Termine ohne Hund besuchen, oder um einen Ersatztermin ansuchen.

Die Kurse finden nur statt, wenn eine fixe Teilnehmerzahl von mindestens 3 Personen pro Gruppe gegeben ist. Die maximale Teilnehmerzahl begrenzt sich auf 8 Teilnehmer pro Gruppe.

Anmeldung
Anmeldungen für die Kurse / Trainings sowie Einzeltrainings erfolgen online über das Anmeldeformular oder per E-Mail an info@school-of-dog.at. Mündliche Anmeldungen werden nicht akzeptiert und als ungültig betrachtet.

Die Kursplätze werden in der Reihenfolge des Einlangens der Anmeldungen vergeben.

Mit der schriftlichen Anmeldung bestätigt der Kunde die AGB des School of Dog gelesen und akzeptiert zu haben.

Schnupperstunde

Eine Schnupperstunde in dem Sinne wird von Seiten der School of Dog nicht geboten. Interessenten können sich regulär zu einem Kurs anmelden. Nach erscheinen in der ersten Stunde des jeweiligen Kurses, kann der Kunde vor Ort den Kurs kostenfrei ohne Angabe von Gründen kostenfrei stornieren.

Bezahlung
Neukunden müssen die gesamte Kursgebühr bis spätestens ende der ersten Kursstunde auf das Konto der School of Dog überweisen oder in bar zur ersten Kursstunde mitbringen.

Terminänderung/Stornierung
Bei ungenügender Teilnehmerzahl, oder aus anderen wichtigen Gründen, behalten wir uns vor, Kurse / Trainings abzusagen.

Bei einem Ausfall eines Kurstermines durch den Trainer, wird, sofern möglich, ein Ersatztermin zur Verfügung gestellt. Ist dies nicht möglich, erhält der Kunde einen Gutschein für eine Gratisstunde auf den nächsten bei der Hundetrainerin gebuchten Hundekurs.

Eine kostenfreie Stornierung für Hundekurse ist bis zu 1 Woche vor Kursbeginn möglich. Bei einer Absage bis zwei Tage vor Kursbeginn werden 30% der Kursgebühr in Rechnung gestellt und bei einer Stornierung innerhalb von zwei Tagen vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen ist die volle Gebühr zu entrichten.

Wird der Kurs nach der ersten bereits im Punkt „Schnupperstunde“ erwähnten ersten Kursstunde vor Ort storniert, fallen keine Kursgebühren oder Stornogebühren an. Der Teilnehmer verliert gleichzeitig auch den Anspruch auf eine weitere Schnupperstunde.

Wird der Kurs 24 Stunden oder später nach der ersten besuchten Einheit storniert, fallen 100% der Kursgebühr als Storno an. Dem Kunden besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr. Mit Angaben von schwerwiegenden nachweisbaren Gründen, wie etwa dem Tod des teilnehmenden Hundes oder anderen nicht Vorhersehbaren Ereignissen, besteht die Möglichkeit über die Ausstellung eines Gutscheins für den nicht konsumierten Kursbeitrag. Eine Aus-bzw Rückzahlung des konsumierten Betrages ist nicht möglich.

Für versäumte Kurseinheiten von Seiten des Kursteilnehmers erfolgt keine Kostenrückerstattung. Die versäumten Übungen werden aber, so zeitlich möglich, dem Teilnehmer in der darauffolgenden Kurseinheit aufgelistet und erklärt.

Einzelstunden müssen mindestens 24h vor dem Termin storniert werden, andernfalls werden die vollen Kosten in Rechnung gestellt.

Absage

Sollte der Kunde nicht an einer Kurseinheit teilnehmen können, ist die School of Dog darüber schriftlich in Kenntnis zu setzten. Erfolgt kein Absage zur ersten Stunde, wird der Kurs zu 100% in Rechnung gestellt.

Kursausschluss
Die TrainerInnen behalten sich vor, Kunden mit sofortiger Wirkung vom Training auszuschließen,

  • die physische und / oder psychische Gewalt gegen ihren Hund anwenden.
  • deren Verhalten auf irgendeine Weise den Kursablauf stört.

Die Kursgebühr kann in diesen Fällen nicht rückerstattet werden.

Vorbehalt von Berichtigungen
Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

Fotos
Fotos die im Laufe des Hundekurses gemacht wurden, bleiben Eigentum der TrainerInnen und dürfen für Werbezwecke verwendet werden.