Kurse

  • Find us on Facebook

JAD-Dogs & Dancing Circle Dogs

Date: April 10, 2016 Author: School of Dog Categories: Kurse

Longieren – DogDance – Agility 

Dancing Circle Dogs bildet die Königsklasse des Longierens und verbindet die Elemente aus
Dogdance – Klassisches Longieren – Körperunabhängige Distanzarbeit.

Distanz schafft Nähe – und genau das trifft auf Longieren und dem Training am Longierkreis zu.
Jedoch lernt der Vierbeiner hier, körperunabhängig zu arbeiten und sich durch die Bewegungen des Zweibeiners nicht irritieren zu lassen.

Der Hund läuft auf keinen Fall nur im Kreis, sondern hier wird Bindungsaufbau und Teamwork trainiert und verstärkt.
Dadurch ergibt sich ein einzigartiges Zusammenspiel aus Distanzarbeit, Konditionstraining, Gehorsam und innovativer Beschäftigungsmöglichkeit. 
Der Vierbeiner wird dabei geistig und körperlich ausgelastet und lernt konzentriert, achtsam und unter Anleitung zu arbeiten.

Durch die freie Zusammenstellung der einzelnen Übungen und der Tricks ist diese Hundesportart für „Jederhund“ egal welcher Rasse, welchen Alters, geeignet.

Kursinhalte:

  • Kennenlernen Gangarten für DCD (Schritt, Trab, Galopp)
  • Kennenlernen der Führpositionen um Longierkreis
  • Kennenlernen der Führfiguren für DCD (Blume, Mühle, …)
  • Longieren für DCD
  • Tricktraining für DCD
  • Musikinterpretationen für DCD
  • Individuelle Zusammenstellungen von Choreographien
  • Longier- oder Dogdance- Vorkenntnisse sind nicht Voraussetzung
  • Bitte mitbringen: Leine (keine Flexi), Clicker, Spielzeug und/ oder Futterdummy,
    ganz viele, kleine Leckerlis, die der Hund leicht und schnell schlucken kann
    evtl. eine Decke/Box in der euer Hund durchatmen kann, Spaß und Freude am gemeinsamen Arbeiten.

 

JAD-Dogs

JAD-Dogs ist die Abkürzung für Jump And Dance
und ist eine neue Hundesportart, die Elemente aus
Dogdance
Agility
Longierarbeit

perfekt miteinander verbindet.

Die Idee dahinter:
Dogdance ist eine eher triebarme Beschäftigung, bei der es bei manchen Hunden oft zu Motivationsmangel kommt.
Im Agility sieht man dagegen häufig Hunde, die übermotiviert und kaum noch ansprechbar sind.

 

Bei JAD-Dogs werden einzelne Agilitygeräte, wie Hürden, Tunnel, Reifen, in einem großen Longierkreis platziert. Nach und nach lernen die Hunde den Kreis körperunabhängig und selbstständig zu arbeiten und auch Richtungswechsel und Gangarten auf Distanz auszuführen. Zusätzlich gibt es JAD-Geräte, wie Bodentarget, Hocker und Pylonen, die der Hund auf Kommando anzusteuern lernt.

So bekommt der Hund durch die Bewegung und Distanzarbeit neue Motivation und Schwung.
JAD Dogs bietet so die einzigartige Möglichkeit, dem Hund seinen Trieb entsprechend zu motivieren und körperlich, sowie geistig gleichermaßen auszulasten, seinen Hund dabei fit zu halten und die Bindung zwischen Mensch und Hund zu fördern.
Der besondere Reiz von JAD-Dogs liegt in der Individualität, der Kreativität und der Vielseitigkeit der Darbietungen zur Musik, bei der Hund und Mensch ein harmonisches, dynamisches und rhythmisches Miteinander zeigen.
Durch die freie Wahl der Agilitygeräte und der Tricks ist diese Hundesportart für „Jederhund“ egal welcher Rasse, welchen Alters, geeignet.

In 8 Workshop- Einheiten besteht für 4 Hundeteams die Möglichkeit teilzunehmen.
Ziel ist das Longieren am JAD-Kreis, in Ausarbeitung von Führpositionen im Kreis, das Kennenlernen und Verbinden von Übungen und Tricks am JAD- Kreis.
Das Kennenlernen der Führfiguren und deren Einsetzung zu einer abwechslungsreichen Choreographie. Eigene Musikinterpretationen und Choreographien der einzelnen Hundeteams.

 

Die Kurszeiten findet ihr HIER

Zum Kurs Anmeldeformular gelangt ihr hier: Zur Anmeldung

In diesem Video könnt ihr euch ein Bild von der Sportart machen:

 

Über die Trainerin: 

Mein Name ist Birgit Zahorak und ich lebe gemeinsam mit meinem Mann an der Stadtgrenze von Wien. Ich arbeite als Kindergarten-und Hortpädagogin mit Kindern im Alter von 0 bis 10Jahren.

Seit im April 2010 mein Mittelschnauzer „Lacky“ aus dem Tierschutzhaus mit uns nach Hause „spazierte“, begann meine Leidenschaft für Hunde unaufhörlich zu wachsen. Seit Mai 2012 wirbelt ein Sheltie-Rüde ,“Happy“ unser Rudel auf.

Da mit „Lacky“ der Einstieg in die Hundewelt nicht gerade der einfachste war, begann ich mich vielseitig mit Hundeerziehung zu beschäftigen. Ich stieß auf eine Hundeschule, in der wir den BGH-Kurs besuchten und ich suchte Rat
bei Trainern und Vereinen.
Doch bald merkte ich, dass unser Weg der Hundeerziehung und des Hundetrainings ein anderer sein sollte…

„Lacky“ fasste im Dogdance, durch die lustvolle Arbeit mit mir zur Musik, endlich Vertrauen zu Menschen,
und so starteten wir unsere gemeinsame „Erfolgsgeschichte“.

Seither begleiten uns die fantastischen Hundesportarten,
JAD-Dogs, DancingCircleDogs und Dogdance auf all unseren Hundewegen.

Da meine Hunde für mich, durch die besondere Kombination aus Hobby
und Trainingspartnerschaft, maßgeblich zu meiner persönlichen Lebensqualität beitragen, war es nur eine Frage der Zeit, bis ich im April 2017 mein nächstes großes Ziel verwirklichte – die Ausbildung zur Hundesport- Trainerin bei Mica Köppel, der Erfinderin von JAD-Dogs.

Diese Ausbildung besteht aus drei in sich abgeschlossenen Ausbildungsmodulen und beinhaltet die zertifizierte Abschlussprüfungen zur DogDance-, DancingCircleDogs- und JAD Dogs-Trainerin.

Ich freue mich euch und eure Fellnasen in meine Stunden kennenzulernen!